Neuverschuldung sinkt 2011 deutlicher als erwartet

Allgemein, Presse | 17. Januar 2012

Florian Toncar, Kreisvorsitzender der FDP Böblingen und Mitglied im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages teilt mit:

Florian ToncarDie Neuverschuldung des Bundes sinkt 2011 deutlicher als erwartet. Der Bund hat im vergangenen Jahr weit weniger neue Schulden gemacht als erwartet. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse des Haushaltsvollzugs, die die tatsächliche Neuverschuldung des Bundes im Jahr 2011 belegen.
Zunächst war die Bundesregierung für das Haushaltsjahr 2011 von einer maximalen Neuverschuldung in Höhe von 48,4 Milliarden Euro ausgegangen. Aufgrund der guten Wirtschaftslage und maßvoller Haushaltsführung ist es gelungen, die Neuverschuldung auf 17,3 Milliarden Euro zu drücken. Das sind insgesamt 31,1 Milliarden Euro weniger als zunächst angenommen. Wie schon im Jahr 2010 hat sich die Kritik der Opposition am schwarz-gelben Haushalt als völlig haltlos erwiesen. Für die christlich-liberale Koalition ist diese überaus positive Entwicklung Ansporn, den Abbau der Neuverschuldung mit maßvoller Haushaltspolitik weiter voranzutreiben.

Kommentare sind abgeschaltet