„Deutschland – Insel der Stabilität, des Fortschrittes und der Sicherheit“

Allgemein, Presse | 27. Januar 2012

Dr. Hermann Otto Solms, Vizepräsident des Deutschen Bundestages, spricht beim gemeinsamen Neujahrsempfang der Kreis-FDP und des Stadtverbandes Leonberg Böblingen/Leonberg  
 
Dr. Hermann Otto Solms, Vizepräsident des Deutschen Bundestages

Dr. Hermann Otto Solms, Vizepräsident des Deutschen Bundestages

Mit einem gemeinsamen öffentlichen Neujahrsempfang, im Alten Eltinger Rathaus, startete der FDP-Kreisverband und der Stadtverband Leonberg, am vergangenen Freitag, offiziell ins neue Jahr.

Gut fünfzig Gäste folgten dieser Einladung. Nach den Grußworten des Stadtverbandsvorsitzenden und des Kreisvorsitzenden Florian Toncar MdB folgte, unter dem Titel „Boom in Deutschland – Krise in Europa?“, die Ansprache des diesjährigen Gastredners Dr. Hermann Otto Solms. Solms ist seit 1998 Vizepräsident des Deutschen Bundestages.
Der Vorsitzende des Arbeitskreises Wirtschaft und Finanzen der FDP-Bundestagsfraktion, begann seine Neujahrsrede mit einer guten und einer schlechten Nachricht. „Die gute Nachricht: 2012 wird besser als 2011. Die schlechte Nachricht: Das Jahr 2013 wird 2012 überbieten.“ Deutschland stehe in einer vorzüglichen Situation. „Die Bundesrepublik Deutschland ist eine Insel der Stabilität, des Fortschrittes und der Sicherheit“ so Solms weiter. Besonders erfreulich sei auch die Situation auf dem Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosenzahl habe sich halbiert. Vor allem die Jugendarbeitslosigkeit von nur 8% sei im europäischen Raum einmalig. „Aufgrund unserer guten Ausgangslage brauchen wir kein quantitatives Wachstum, sondern müssen das qualitative Wachstum fördern“ äußerte sich Solms zur Wirtschaftssituation in Deutschland.
Ein weiterer Schwerpunkt von Solms Vortrag war die Staatsschuldenkrise im Euroraum. „Die Ursache für die Krise ist die Verschuldung. Wer die Krise auf Dauer bewältigen will, muss die Verschuldung bekämpfen“ so Solms. Ziel müsse es sein, die Gesamtschulden auf 60% zu senken. „Das wird mindestens zwanzig Jahre brauchen. Aber das ist nicht so schlimm! Schließlich hat es für den Schuldenaufbau auch mehr als zwanzig Jahre gebraucht. Die Staaten müssen letztendlich jetzt gezwungen werden, mit dem Schuldenabbau zu beginnen“ lautet die Einschätzung von Dr. Solms. Trotz allem gehe er mit besonderem Optimismus ins neue Jahr und würde auch sehen, dass für die FDP Luft nach oben vorhanden ist.
Wolfgang Schmidt (Stadtverbandsvorsitzender Leonberg), Dr. Hermann Otto Solms, Florian Toncar (Kreisvorsitzender Böblingen, MdB)

Wolfgang Schmidt (Stadtverbandsvorsitzender Leonberg), Dr. Hermann Otto Solms, Florian Toncar (Kreisvorsitzender Böblingen, MdB)

Beim Stehempfang im Anschluss konnten die Gäste untereinander ins Gespräch kommen. Zwei Schülerinnen der Jugendmusikschule Leonberg umrahmten die Veranstaltung.
[Text: Andreas Weik]

 

Kommentare sind abgeschaltet