Klausurtagung des FDP Kreisvorstands legt Arbeitsprogramm 2013 fest

Allgemein, Presse | 26. Januar 2013

Kliniken, Bahnverkehr und Bundestagswahl

Weil der Stadt – Medizinische Versorgung und Infrastruktur – darum will sich die Kreis-FDP in den nächsten Monaten kümmern. Das beschloss der Kreisvorstand der Liberalen auf seiner Klausurtagung in Weil der Stadt.

Kreisvorstand

Kreisvorstand

Kreisvorstand „Wir wollen den Neubau einer Klinik für Böblingen und Sindelfingen auf dem Flugfeld, und gleichzeitig die Sicherung der beiden Kliniken Leonberg und Herrenberg mit einem eigenständigen Profil. Das hat für uns eindeutig Priorität, weil die Bürger erstklassige Medizin in der Nähe ihres Wohnortes haben sollten“, so der Kreisvorsitzende Florian Toncar. Er forderte alle politischen Kräfte im Kreis Böblingen dazu auf, sich ebenfalls für einen Neubau zu positionieren: „Ohne Landeszuschuss kein Neubau. Und ohne einen geschlossenen Einsatz aller Parteien im Landkreis kein Landeszuschuss“, so Toncar. Außerdem wollen sich die Liberalen im Laufe des Jahres mit der Idee einer „Hermann-Hesse-Bahn“ von Weil der Stadt nach Calw und der Ertüchtigung der Schönbuchbahn beschäftigen.

Im Fokus der Liberalen steht ferner der Bundestagswahlkampf in diesem Jahr. Der Vorstand bestimmte den Mötzinger Andreas Weik zum Wahlkampfleiter und die Weil der Städter Stadträtin Brigitte Benzinger-König zu seiner Stellvertreterin. Beide kündigten einen sehr aktiven Wahlkampf an: „Natürlich ist es unser Ziel, mit Florian Toncar wieder einen liberalen Vertreter aus dem Kreis nach Berlin entsenden zu können. Und wir wollen erneut eines der bundesweit besten FDP-Ergebnisse beisteuern. 2009 lagen wir unter den besten zehn Wahlkreisen, und das nehmen wir uns wieder vor.“

Kommentare sind abgeschaltet